UNSERE UNTERSTÜTZUNG

FÜR SIE

Opfer-Hilfe

Kompetenter Beistand für Geschädigte im Verfahren gegen den Täter und bei der Geltendmachung von Ansprüchen u.a. nach folgenden Straftaten:

  • vorsätzliche Körperverletzung durch häusliche Gewalt, sonstige tätliche Auseinandersetzungen oder bewusstes Infizieren durch andere
     

  • Erpressung durch Bedrohung mit Infizierung

  • sexuelle Übergriffe (Nötigung, Vergewaltigung) im häuslichen oder sonstigen Umfeld
     

  • fahrlässige Körperverletzung durch Missachtung von Sicherheits-Regeln, Quarantäne o.ä. und dadurch bedingte Ansteckung durch andere

Schadensersatz gegen Täter in der Corona-Krise - gewohntes Terrain für uns


Während die Verteidigung von Beschuldigten wegen Straftaten in der Corona-Krise aufgrund wöchentlich geänderter Allgemeinverfügungen der einzelnen Bundesländer juristisches Neuland darstellt (siehe hier), ist die Vertretung von Opfern weitestgehend unbeeindruckt von den regelmäßigen Änderungen der Regierungen möglich. 

Es macht aus anwaltlicher Sicht keinen Unterschied, ob jemand beispielsweise von seinem Lebensgefährten während der Krisenzeit körperlich oder gar sexuell attackiert wird oder ob es zu derartigen Auswüchsen häuslicher Gewalt unter anderen Umständen kommt. 

Wir verfügen über umfangreiche Erfahrungen in der Geltendmachung von Schadensersatz- und Schmerzensgeldansprüchen für Opfer - sei es in einem eigenständigen Zivilverfahren oder auch im Rahmen des gegen den Beschuldigten geführten Strafverfahrens durch Erhebung einer sogenannten Nebenklage und einer Adhäsionsklage. 

 

Maßnahmen der Opfer-Vertretung

 

  • Erst-Beratung und Einschätzung der Sach- und Rechtslage auf Basis Ihrer Angaben
     

  • Erstattung der Strafanzeige gegen den/die Täter(in)
     

  • sonst: Vertretungsanzeige gegenüber der Polizei, der Staatsanwaltschaft oder dem Gericht mit Akteneinsichtsgesuch
     

  • Prüfung der amtlichen Ermittlungsakte und ergänzende Beratung
     

  • Ausarbeitung einer individuellen Strategie für die Geltendmachung von Schadensersatz- und ggf. Schmerzensgeldansprüchen in Absprache mit Ihnen
     

  • Umsetzung dieser Strategie (falls gewünscht: durch Erhebung der Nebenklage und der Klage im Adhäsionsverfahren im Rahmen des gerichtlichen Strafverfahrens gegen den/die Täter(in))
     

  • notwendigenfalls Durchführung eines Vollstreckungsverfahrens zur Beitreibung Ihrer Ansprüche

Allgemeine Informationen zur Opfer-Vertretung finden Sie auch auf unserer gesonderten Themen-Seite www.anwalt-strafrecht.com .

Entschädigungsansprüche gegen den Staat - hier können wir Ihnen leider nicht behilflich sein


Beachten Sie bitte, dass unsere Tätigkeit als Opfer-Vertreter sich allein auf Schadensersatzansprüche gegen den/die Täter(in) beschränkt. 

Wir befassen uns demgegenüber nicht mit etwaigen Ansprüchen auf Entschädigung wegen Betriebsstilllegungen, Kinderbetreuung in der schul- und kindergartenfreien Zeit etc.. 

Rufen oder schreiben Sie uns an -
wir helfen Ihnen! 

Frohsinnstraße 26

D-63739 Aschaffenburg

Kanzlei-Logo (klein).GIF

www.corona-strafe.de ist ein Angebot der Kanzlei Dr. Hufnagel Rechtsanwälte

Frohsinnstraße 26 - D-63739 Aschaffenburg - Tel.: (+49) 06021-21322 - hilfe@corona-strafe.de